Klinik für diagnostische und interventionelle
Radiologie und Nuklearmedizin

Chefarzt Prof. Dr. Matthias Bollow
Augusta-Kranken-Anstalt gGmbH
Bergstraße 26 - 44791 Bochum
Tel.: 0234 / 517-2753


Virtuelle Endoskopie - Patienteninfo

Was ist eine virtuelle Endoskopie?

Durch Berechnungen an einem Computer ist es möglich, Bilddaten aus einem Computertomographen in dreidimensionale Ansichten umzurechnen, die den Bildern aus einem optischen Endoskop sehr ähnlich aussehen. Da die Bilder in einem Computer zusammengesetzt werden, sind alle Blickwinkel und Blickrichtungen möglich, die mit einem optischen Endoskop nicht einstellbar sind. Die virtuelle Endoskopie ist berührungslos und schmerzfrei. Im Bildbeispiel sehen Sie eine normale Ansicht des Dickdarmes.

nach oben

Wo kann die virtuelle Endoskopie angewendet werden?

Prinzipiell überall dort, wo Hohlräume im Körper bestehen. Bisher hat sich die Technik jedoch nur an der Luftröhre und im Dickdarm bewährt, an der Anwendung der virtuellen Endoskopie in anderen Organen wird noch intensiv geforscht.

nach oben

Ist eine virtuelle Endoskopie für mich sinnvoll?

Diese Frage muss stets mit einem Hausarzt oder überweisenden Arzt besprochen werden. Nur er hat in der Regel alle wesentlichen Informationen über einen Patienten und kann daraus ableiten, ob eine virtuelle Endoskopie sinnvoll und nützlich ist.

nach oben

Kann mit der virtuellen Endoskopie Krebs im Dickdarm erkannt werden?

Ja, die Ergebnisse an mehr als 400 Patienten haben gezeigt, dass sich Tumoren mit einer hohen Sicherheit nachweisen lassen. Besteht bei Ihnen der Verdacht auf einen Dickdarmkrebs, ist es dennoch nötig, einen Hausarzt aufzusuchen, der anschließend eine Überweisung ausstellen kann.

nach oben


Radiologie Counter